Die Flat Earther: Globale Verschwörung als Youtube-Hit

Ja, sie sind die denn?
Ja, sind sie — und es sind nicht wenige. Zum ersten Mal habe ich von dieser aberwitzigen (kleiner Wortwitz) Weltanschauung im letzten Jahr gelesen, ist dann erstmal im mentalen Treibsand weiterer schriller Welt-WTFs untergegangen, doch nun habe ich zwei Videos dazu gefunden, die ich nicht vorenthalten möchte.
Willkommen also zu einer neuen Folge von “Könnte Satire sein, ist aber nur menschlich.”

Die Erdverschwörung — Ursprung & Renaissance

Es gibt tausende Jahre alte Aufzeichnungen, die belegen, dass und wie sich Menschen in ihrer Zeit die Erde und den Himmel zu erklären versuchten. Im fünften Jahrhundert. v. Chr. war es für die Hindus das Bild einer Schildkröte, die für den Gott Wischnu steht. Auf ihr stehen vier Elefanten, auf denen wiederum die Erdscheibe ruht. Eine “Welt”, die im übrigen auch den Schriftsteller Terry Pratchett sehr inspiriert hat. Was wissenschaftlich überzeugend für eine flache Erde sprechen könnte, schien man indes nach dem Mittelalter überwunden zu haben.

Doch die nun wieder ernsthaft diskutierte Flache-Erde-Theorie hat sich über die Jahrhunderte gerettet. Und ebenfalls einen religiösen Ursprung. Der englische Autor und — wie passend — Erfinder Samuel Rowbotham veröffentlichte 1849 ein Papier, in dem er basierend auf seiner Bibel-Interpretation die Idee vertrat, die Erde sei keine Kugel. Ende des 19. Jahrhunderts  übernahm die “Christian Catholic Apostolic Church“ diese Ansichten. Allerdings hatte der Verein nicht lange Bestand und so versank auch die Flache-Erde-Theorie zunächst in der Bedeutungslosigkeit.

Flache Erde Theorie
Ein traumhaftes Weltbild

Bis zum Jahr 1956, als die „International Flat Earth Society“ gegründet wurde. Auch diese hatte es bis zur Jahrtausendwende nicht leicht, Anhänger zu finden. Raumfahrt und Aufklärung sei dank. Seit 2009 wirbt die schwurbelige Vereinigung jedoch wieder auf einer eigenen Seite um Mitglieder. Und die kommen tatsächlich ... Gerade in Kreationisten-Kreisen wird die Theorie heiß gehypt.

So denkt ein Flat Earther

Zur Ein- und Zwischenstimmung ein Ohrwurmgarant, der ganz frisch an Youtube geliefert wurde. Ich glaube, das geht viral ...

Es scheint denkbar schwierig, mit einem solchen Menschen sachlich zu diskutieren. Unzählige, gut laufende (teils zehntausende Abonnenten und Fans zählende) Social Media Kanäle (und ihre Kommentatoren) zeugen davon. Wo soll man anfangen? Die Flat Earth-Ideologen bestreiten die Echtheit von aus dem Weltall geschossenen Fotos der Erde. Es gäbe auch keine Satelliten — alles nur Gehirnwäsche, animierte Darstellungen in Schulliteratur und Fernsehen, um uns von Klein auf an dieses angeblich gefälschte Weltbild glauben zu lassen.

lu%cc%88genkino

Warum ist Wasser dann flach? Der Horizont , warum auch er gerade? Die Erde MUSS doch eine Scheibe sein! — Oh nein, pardon, so hinterwäldlerisch sind die Flat Earther natürlich nicht. Unsere Erde sei keine Scheibe, aber eben auch keine Kugel, mehr so trichterförmig ... den Erdrand bildet die Antarktis. Gravitation? Lügen-Gravitation!

flache erde

Die Flat Earth Theorie profitiert von Unsicherheiten und Vorurteilen

Die Flat Earther Bewegung offenbart böse Mankos in der Bildungspolitik — vor allem aber auch, wie gut sich manipulative Theorien, die mit Attributen wie Wahrheitsfindung und kritischem Hinterfragen werben, etablieren können. Öffne die Augen! Lass dich nicht mehr belügen! Mit diesen Wachrüttler-Slogans treffen die Verschwörungstheoretiker in Mark und Hirn eines verunsicherten Menschen, dem die Informationslage zu komplex geworden ist. Und sie bedienen das allgemeine Unbehagen über die Eliten —  die “da oben”, die anderen — die vermeintliche Vorteile genießen, welche man selbst nicht hat. So heißt es dann auch, dass nur die !!!! Regierungsleute den Rand der Welt erreichen dürfen, alles und jeder andere werde zur Geheimniswahrung vernichtet. Boom.

Auch bei den Flat Earther Leuten herrscht ein wilder Mix aus Verschörungslagern, die sich teils deutlich rassistischen Stereotypen und Ressentiments bedienen. Die NASA, die sowas wie der Super-Bösewicht im Kosmos der Flat Earther ist, soll von einer Gruppe zionistischer Drahtzieher gelenkt werden, heißt es bei vielen Flacherdlern. Die jüdische Weltverschörung muss mal wieder ran. Mysteriöse Strippenzieher, die weltlenkend auch in dieser Theorie das pauschal gehaltene Böse verkörpern, geben den Grad der Empörungslust vor, die auch offenen Antisemitismus kennt.

So dumm und fanatisch wie es auf Außenstehende wirken mag, strahlt auch diese Verschwörungstheorie den Reiz aus, dass man als Anhänger selbst im gewissen Maße elitär wird, denn man hat ja die Massenverarschung durchschaut, ist einer von den wenigen Durchblickern.

Für die werden dann auch Flache-Erde-Comics und Spielkarten finanziert. Wow ...

flache erde comic kartenspiel
via the flat earth society/kickstarter.com

Erde an Menschen:

Kommen wir endlich zu einem Video, das diesen Bullshit sinnvoll verarbeitet hat. Der Astrophysiker Harald Lesch hat sichtlich Spaß dabei, den eigentlich nur mit Unglauben zu beantwortenden Verschwörungsmythos durch Wissensfakten auszuhebeln. Und falls man doch mal zum Smalltalk mit dem einen oder der anderen Flat Earther/in (man weiß ja nie in diesen Zeiten) kommt, ist das vielleicht auch mal ganz gut zu wissen.

#mussmanwissen ...

Merken

Merken

1 Comment

  1. Der Herr Lesch mag hier ja die besseren Argumente angebracht haben, aber wer den Leuten solche selbstherrlichen Redner vorsetzt, muß sich nicht über ablehnende Reaktionen von Teilen des Publikums wundern, während sich der andere Teil im Geifer des Gefechts wohl desto mehr noch aufstacheln läßt, insbesondere durch sein hämisches Lachen, das ihm da vor lauter Selbstverliebtheit in die eigene Schlaubergerei widerfähret.
    Ehrlich! Ich find die Flacherdentheorie ja auch hohl, aber schon dieses abscheuliche Getue bei 2:05 bis 2:18 hat mich nur davon überzeugt, daß ich diesem Wicht-Ich-Tuer bestimmt nicht weiter zuhören werde und ihn sofort weggeklickt.
    Wenn ich dessen überhaupt bedürfte, läse ich diese (von ihm ja auch nur nachgelesenen) Informationen also lieber in sachlichen alternativen Medien nach, während solche Darbietungen mich nur dahingehend bekräftigen, jene arschgesichtigen Fernsehsender weiterhin zu meiden frohe Weihnachten.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.